eBOOKS BY CATEGORY
Your Account
Achtsamkeit des Psychotherapeuten
Price
Quantity
£33.33
(To see other currencies, click on price)
PDF
Add to basket  

MORE ABOUT THIS BOOK

Main description:

Achtsamkeit ist eine besondere Form der Aufmerksamkeitslenkung. Achtsamskeitsbasierte Interventionen fanden bereits Eingang in die psychotherapeutische Praxis. Erstmals zeigt dieses Buch die Auswirkungen der Achtsamkeit auf Psychotherapeuten. Es bietet Basisinformationen zu Achtsamkeit und ZEN sowie zur psychotherapeutischen Arbeit – wie sie Klient und Therapeut erleben. Psychotherapeuten, die bei Zen-Meistern lernten, berichteten von deutlichen Verbesserungen bei ihren Klienten. Die Autoren erläutern die Studienergebnisse im Zusammenhang und setzen sich kritisch mit der aktuellen wissenschaftlichen Psychotherapie auseinander.


Feature:

Therapeuten und Patienten profitieren gemeinsam von der Praxis der Achtsamkeit


Neuer komplementärer Ansatz für Psychotherapeuten


Informatives Hintergrundwissen zu Mindfulness


Contents:

Vorwort

I. Grundlagen

1. Vorgeschichte

2. Psychotherapie

3. Achtsamkeit und Erlebniszustände

4. Achtsamkeit und Zen

5. Achtsamkeit in der Psychotherapie
6. Psychotherapeutische Tätigkeit und Zustand des Psychotherapeuten

7. Förderung von Achtsamkeit bei Psychotherapeuten


II. Empirische Studien: Üben von ZEN (-Meditation) durch Psychologische Psychotherapeuten in Ausbildung und dessen Auswirkung auf die Behandlungsergebnisse

1. Die Idee
2. Pilotstudie
3. Ein zweiter Versuch: Eine prospektive, randomisierte, kontrollierte Studie

3.1 Fragestellung und Hypothesen
3.2 Methodik
3.3 Ergebnisse
3.4 Diskussion

III. „Techniklose Technik' Achtsamkeit des Psychotherapeuten

1. Ansätze aus der Praxis
1.1 Jeremy D. Fafran
1.2 Hunter Beaumont
2. Technik versus Dasein und Begegnung von Therapeut und Klient: Machen versus Sein
3. Zustandsabhängige Psychotherapie
4. Zen in der Kunst der Psychotherapie
5. „Angewandte“ psychotherapeutische Philosophie

IV. Weiterführende Schlußfolgerungen: Vom naturwissenschaftshörigen Psychotechniker zum ganzheitlichen Psychotherapeuten

1. Ein Phänomen unserer Studien
2. Erste Folgerungen für die Ausbildung von Psychotherapeuten
3. Entwicklung der Menschen und derMenschheit
4. Mensch- und Weltbild in Medizin und Psychotherapie [Oder: Der heimliche Glaube der Naturwissenschaft(ler)]
5. Psychothechnik versus Psychotherapie

Literaturverzeichnis


PRODUCT DETAILS

ISBN-13: 9783211723319
Publisher: Springer (Springer Vienna)
Publication date: December, 2007
Pages: 194

Subcategories: Complementary Medicine, Psychotherapy

MEET THE AUTHOR

Ludwig J. Grepmair


Dipl.-Psychologe Univ., approb. Psychotherapeut geb. 1961 in München. Nach dem Abitur in Gräfelfing/München Psychologiestudium an der Universität Regensburg, Vertiefungsfach Psychologische Beratung und Therapie. 1989-1995 Klinischer Psychologe an der Medizinisch-Psychosomatischen Klinik Roseneck, Prien a. Ch., 1995-1998 Leitender Klinischer Psychologe an der Inntalklinik Simbach a. Inn, Fachklinik für Integrierte Psychosomatik und Ganzheitsmedizin. Seither Psychotherapeutische Praxis bzw. Lehrpraxis in Regensburg. Nach dem Studium Ausbildung zum Psychotherapeuten mit Schwerpunkt Verhaltenstherapie (VT) bei Prof. Dr. Willi Butollo, Drs. Rita de Muynck & Rüdiger Ullrich. Fortbildungen 1994-2001 in Gestalttherapie bei Dr. Hunter Beaumont, 2002-2004 in Familienstellen u.a. bei Jakob R. Schneider und Dr. Ursula Franke, 2005-2007 in Somatic Experiencing® bei Dr. Larry Heller und Dr. Raja Selvam. Zen-Schüler von Willigis Jäger. Lehrtätigkeit seit 1993 an Psychosomatischen Kliniken, Universität Regensburg, Ausbildungsinstituten. Dozent, Supervisor, Selbsterfahrungsleiter (VT) für Ärztliche und Psychologische Psychotherapeuten.



Univ.-Prof. Dr. med. Oec. med. Marius Nickel


Psychiater und Psychoanalytiker wurde am 16.09.1961 in Saybusch, (Zywiec, Oberschlesien) in Polen, geboren. Nach der Matura 1980 nahm er das Medizinstudium an der Jagiellonen Universität in Krakau auf, welches er 1986 beendete. Kurz danach wanderte er nach Deutschland aus.


Er habilitierte zweimal; einmal im Fachbereich Psychiatrie an der 1. Universitätsklinik, PMU, Salzburg, Austria über das Thema „Psychopharmakologische Behandlung der Aggression bei Borderline-Patieten", das andere Mal im Fachbereich Psychosomatische Medizin an der II. Klinik für Innere Medizin, Schwerpunkt Psychosomatik, Universität Regensburg, Deutschland über das Thema „Familientherapie bei aggressiven Jugendlichen". Professor Nickel absolvierte auch etliche Zusatz- und Weiterbildungen wie Psychoanalyse, Verhaltenstherapie, systemisch-integrative Paar- und Familientherapie und ist u.a. Facharzt für Psychotherapeutische Medizin und Psychotherapie, Balint-Gruppenleiter, Lehrtherapeut, Supervisor und dergleichen mehr. Er ist Mitglied an zahlreichen Fachgesellschaften, wie z.B. der Deutschen Gesellschaft für Psychoanalyse, Psychotherapie, Psychosomatik und Tiefenpsychologie (DGPT), der Österreichischen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie (ÖGPP), der Deutschen Gesellschaft für Psychotherapeutische Medizin (DGPM), der Deutschen Fachgesellschaft für Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie (DFT), der Österreichischen Gesellschaft für Neuropsychopharmakologie und Biologische Psychiatrie sowie der Wissenschaftlichen Gesellschaft der Ärzte in der Steiermark. Seit 2007 ist er Vize-Präsident der Österreichischen Balint-Gesellschaft (ÖBG). Mit Wirksamkeit vom 1.10.2006 wurde er vom Rektor zum Professor für Psychosomatik und Psychotherapie an die Medizinische Universität Graz, Austria berufen. Seit 2006 hat er auch eine Professur für psychiatrische, psychosomatische und psychotherapeutische Forschung an der PMU, Salzburg, inne.